Bahnhof Soul

Leute, was geht ab?



BAHNHOF SOUL widmen sich voll und ganz dem Werk von JAN DELAY & DISKO NO.1 - und das aus gutem Grund! JAN DELAY ist der einzige deutsche Solostar, auf den sich unterschiedlichste Publikumsgruppen – vom Raver bis zum Rastafari, vom Indiemädchen bis hin zum Stefan-Raab-Gucker – einigen können. Das liegt zum einen an der musikalischen Bandbreite, die Funk, Soul, Disko, Hiphop, Reggae, Club und Electronic umfasst, zum anderen an den intelligenten, rhythmisch perfekt gesetzten deutschsprachigen Texten. Nicht umsonst landete er gleich zwei Nummer-1-Alben in Folge ('Mercedes Dance' und 'Wir Kinder vom Bahnhof Soul').

Man erkennt Einflüsse von den Meters, den Crusaders, von James Brown, Prince, Bob Marley und anderen Künstlern, findet aber auch Zitate aktueller Acts, wie z.B. Deichkind. Da wird kein 08/15 Cover-Einheitsbrei verkauft, hier wird pulsierender Groove der Spitzenklasse geboten, gegossen in einem Schmelztigel der Stile.

Mit bühnenerfahrener 10-köpfiger Besetzung (From da Soul, Transonic, Funkifize, Funk-A-Holics, Nursery Cryme, 88, STNNNG, u.v.a.) bringt BAHNHOF SOUL aus Kaiserslautern den Sound des 'DELAY Lama' und die zugehörige Show live und originalgetreu auf die Bühne. Die oberste Mission lautet PARTY, denn bei den Konzerten von BAHNHOF SOUL geht es heiß zu - das Publikum tanzt und feiert anstatt nur dezent mitzuwippen. Es macht einfach Spaß mitzuerleben, wie hier mit Spielfreude, Professionalität und einer ordentlichen Dosis Humor die musikalischen Genres aufeinandertreffen bis 'die Fetzen fliegen'.

Stefan Möhnen zelebriert in stylischer Bekleidung und mit nasalem Timbre das Original und peitscht das Publikum durch die Performance. Dabei wird er vokal und optisch unterstützt von den Soul-Ladies Tina Skolik und Katja Welck-Möhnen. Die Rhythmusgruppe mit Martin Müller (Bass), Christoph Zangerle (Drums), Sven Fink (Gitarre) und Jochen Stichler (Keys) bildet die musikalische Basis von BAHNHOF SOUL. Sie ist für den mitreissenden Groove verantwortlich, der den unverkennbaren Beat der Disko-Ära direkt in die Tanzmuskulatur des Publikums transportiert. Der dreiköpfige, satte Bläsersatz mit Joachim Braun (Trompete), Stephan Clemenz (Sax, Flöte) und Sebastian Zangerle (Baritonsax) setzt den authentischen I-Punkt auf die Musik von Bahnhof Soul - echtes, druckvolles Gebläse ohne Kompromisse.

Wollt ihr feiern?

Wollt ihr raven?

Wollt ihr schwitzen?

TÜRLICH, TÜRLICH!

Dann solltet ihr euch die Show von BAHNHOF SOUL auf keinen Fall entgehen lassen, denn WIR MACHEN DAS KLAR für euch! Ganz im Sinne von JAN DELAY & DISKO NO.1 mit FETTEM GESANG, SATTEM GEBLÄSE und DERBEM RHYTHMUS.